Kuntzl: Gewaltschutzpaket unterstützt Opfer häuslicher Gewalt

Wien (SK) - Erfreut über die Einigung zum Gewaltschutzpaket zeigte sich heute SPÖ-Familiensprecherin Andrea Kuntzl gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. "Justizministerin Berger ist es zu verdanken, dass das Paket ein Opferschutzpaket und nicht nur ein Sexualstraftäterpaket geworden ist", so Kuntzl. Die Verstärkung des Opferschutzes sei schon lange nötig gewesen, endlich sei es gelungen, die Ausweitung der einstweiligen Verfügung zum Schutz vor Gewalt durchzusetzen, sowie die Schaffung eines Strafbestandes für länger andauernde Gewaltbeziehungen. "Diese zwei Maßnahmen sind besonders für Frauen von großer Bedeutung, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Für Österreich bedeuten diese Neuerungen, dass man weiterhin die Vorreiterrolle im Bereich des Gewaltschutzes einnehmen wird", bemerkte Kuntzl abschließend. **** (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004