Kelag: Neues Kraftwerksprojekt 88-Tonnen-Schwertransport zum Krafthaus Feldsee

Klagenfurt/Feldsee (OTS) - In dieser Woche ist das größte und schwerste Einzelstück für den Maschinensatz des Pumpspeicherkraftwerkes Feldsee auf die Baustelle transportiert worden, der 88 Tonnen schwere Stator des Motorgenerators.

Die steile Wurtenstraße von Innerfragant hinauf auf die Baustelle war für die Spezialisten der Transportfirma und die Techniker der Kelag eine besondere Herausforderung, 26 Kehren mussten bewältigt und zwei Tunnels durchfahren werden. Der Spezialtieflader wurde deshalb von 40 Meter Länge auf 29 Meter Länge umgebaut. Während der Fahrt -im Schritttempo - waren die Männer des Transportteams im permanenten Funk- und Sichtkontakt. Der Fahrer steuerte die 640 PS starke Zugmaschine mit absoluter Präzision, ein mitgehender Fachmann regulierte hydraulisch die Balance des Spezialtiefladers. Besondere Maßarbeit erforderte die Durchfahrt der beiden Tunnels.

Heute am späten Nachmittag wird der Stator im Krafthaus Feldsee an seinen Platz gehoben.

Das Pumpspeicherkraftwerk Feldsee wird im Frühling 2009 in Betrieb gehen. Dieses Kraftwerk verfügt über eine Leistung von 70 MW und wird pro Jahr rund 157 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Das entspricht dem Strombedarf von 45.000 durchschnittlichen Haushalten.

Rückfragen & Kontakt:

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
Unternehmenskommunikation
Josef Stocker
Tel.: +43 (0)50 525-1285
Fax: +43 (0)50 525-1607
Mobil: +43 (0)676 87801285
presse@kelag.at
www.kelag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KEL0001