Cerwenka: Mehrwertsteuersenkung wichtiges Vorhaben im Vorgehen gegen die Teuerung

Auch Niederösterreich kann einiges zur Entlastung der Menschen tun

St. Pölten, (SPI) - "Eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Nahrungsmittel des täglichen Bedarf ist ein wichtiges Vorhaben gegen die Teuerung. Dass sich die ÖVP hier die EU als Verbündete für ihre ablehnende Haltung gegen diese Maßnahme holt lässt tief blicken und ist für die SPÖ-NÖ völlig unverständlich. Was wir in Österreich gegen die Inflation selbst tun können, das sollten wir tun. Ebenso sollten wir uns auf europäischer Ebene Verbündete gegen die ‚importierte Teuerung’, wie durch die Spekulation bei Öl und anderen Rohstoffen, suchen", so der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Helmut Cerwenka.****

Die SPÖ-Niederösterreich wird ja bei der kommenden Landtagssitzung ein eigenes "Anti-Teuerungs- und Entlastungspaket für Niederösterreich" dem Landtag zur Behandlung vorlegen. "Wir Sozialdemokraten sehen auch das Land gefordert, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten die Bevölkerung zu entlasten. Dazu gehören beispielsweise ein ‚Strom-Gas-Bonus’ für NiederösterreicherInnen mit niedrigem Einkommen, die Individualisierung und Erhöhung der NÖ Pendlerhilfe und die Forderung nach einer Lehrlings- und Schülerfreifahrt am Wochenende und in den Ferien. Damit würden wir viele Jugendlichen, Familien und ArbeitnehmerInnen wirkungsvoll unterstützen", hofft der SPNÖ-Klubchef auf eine breite Zustimmung zum Paket der SPNÖ.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002