Wilfing: Haben NÖ Grüne und SP-NÖ vergessen, wer Verkehrsminister ist?

Land NÖ investiert in den Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel

St. Pölten (NÖI) - "Während die SP-NÖ vor lauter Wahlkampf schon vergessen hat, wer Verkehrsminister ist, schielen die NÖ Grünen schon auf eine rot-grüne Regierung. Warum sonst machen sie dem roten Verkehrsminister Faymann die Mauer, kommentiert VP-Verkehrssprecher LAbg. Karl Wilfing auf heutige Aussagen der SP-NÖ und NÖ Grünen.

"Was uns von der SP-NÖ und den Grünen unterscheidet: Anstatt immer nur zu reden, setzen wir in Niederösterreich um. Die Maßnahmen zum Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel sind schon lange im Laufen, ich erinnere nur an die Akzente des Landes NÖ zur Verbesserung der Schnellbahnlinien S2 und S7. Außerdem wird durch den Ausbau von Park & Ride-Anlagen den Pendlern der Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu erleichtert. Und auch in den kommenden Jahren wird dieser Weg mit zahlreichen Projekten weiter beschritten", erklärt der Verkehrsprecher.

"Wie sehr SP-Minister Faymann zum öffentlichen Verkehr in Niederösterreich steht, wird man bei den Verhandlungen über die Nebenbahnen im Herbst sehen", so Wilfing.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003