Woller zu Kabarettbühnen: Angriffe unverständlich

3 Millionen Euro an finanzieller Unterstützung in den letzten Jahren

Wien (SPW-K) - "Die Angriffe seitens der Kulisse auf die Wiener Kulturpolitik sind nicht nachvollziehbar", erklärte der Kultursprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Ernst Woller in einer Reaktion auf eine entsprechende Pressekonferenz. "Die Stadt Wien hat in den letzten vier Jahren in Summe 2,2 Millionen Euro an öffentlichen Geldern für die Kabarettszene zur Verfügung gestellt, sowie rund Euro 700.000,- Sponsorengelder vermittelt. Somit ist gerade in der jüngeren Vergangenheit - insbesondere für Investitionsvorhaben - städtisches Geld bereit gestellt worden. Die Tatsache, dass trotz dieser finanziellen Unterstützung, einige Betriebe offensichtlich wirtschaftliche Probleme haben, wird auch Anlass sein, diese Bühnen noch einmal eingehend zu analysieren. Die Kulturabteilung hat diesbezüglich bereits zu Gesprächen eingeladen, um für die schwierige Situation einzelner Wiener Kabarettbühnen eine Lösung zu finden," sagte Ernst Woller.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005