Zwei neue Rückhaltebecken für Krumbach

Baubeginn im Oktober

St. Pölten (NLK) - Zwischen Krumbach-Ort und dem Straßensattel "Weißes Kreuz" im Bezirk Wiener Neustadt sollen zum Schutz des Ortskerns von Krumbach zwei neue Rückhaltebecken errichtet werden. Diese Rückhaltebecken sollen die Hochwässer des Ponholzbachs zurückhalten und sodann gedrosselt ableiten. Insgesamt 30.000 Kubikmeter Wasser pro Hochwasser-Ereignis können zurückgehalten werden. Bereits im Oktober 2008 soll mit dem Bau begonnen werden. Nach zweieinhalb Jahren ist mit der Fertigstellung zu rechnen.

Die Kosten für dieses Projekt betragen rund 1,5 Millionen Euro. 62 Prozent der Kosten finanziert der Bund, 18 Prozent das Land Niederösterreich und 20 Prozent die Marktgemeinde Krumbach.

Weitere Informationen: Wildbach- und Lawinenverbauung-Forsttechnischer Dienst, Gebietsbauleitung Burgenland/Südliches Niederösterreich, 2700 Wiener Neustadt, Neunkirchner Straße 125, Telefon 02622/224 58-0.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004