Steirisches BZÖ zahlte Schulstart- und Kindergartengeld in Höhe von 150 Euro aus!

150 Euro für die Kinder sowie die Schülerinnen und Schüler von Aich-Assach - Landesregierung aufgefordert BZÖ-Modell steiermarkweit umzusetzen

Graz 2008-09-11 (OTS) - Das steirische BZÖ gab heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Graz die Auszahlung des Aich-Assacher Schulstart- und Kindergartengeldes in der Höhe von 150 Euro für alle schulpflichtigen bzw. in den Kindergarten eingeschriebenen Kinder der obersteirischen Gemeinde bekannt. Im Frühjahr dieses Jahres setzten die BZÖ-Gemeinderäte Horst Schupfer und Peter Kolb einen entsprechenden Beschluss im Gemeinderat von Aich-Assach durch, wonach alle Bezugsberechtigen dieser Gemeinde ein Schulstart- und Kindergartenstartgeld in der Höhe von 75 Euro jährlich erhalten. Der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz verdoppelte diese Summe auf jeweils 150 Euro. Wie heute bekannt gegeben wurde, kommen 33 Kinder in den Genuss dieser österreichweit einzigartigen Initiative.

"Eine kleine obersteirische Gemeinde und deren BZÖ-Gemeinderäte haben mehr soziales Gewissen und Gespür als die gesamte rot/schwarze Bundes- und Landesregierung. Faymann, Molterer, Voves und Schützenhöfer sollten sich selbst bei den Ohren und ein Beispiel an dieser Initiative nehmen. Wir fordern die Landesregierung auf, dieses Modell steiermarkweit umzusetzen. Auch das Bundesland Kärnten unter Landeshauptmann Jörg Haider hat für alle schulpflichtigen Kinder -ohne soziale Staffelung - ein Schulstartgeld in der Höhe von je 74 Euro ermöglicht. In der Steiermark hingegen entsteht ein Fleckerlteppich, wo beispielsweise die Landeshauptstadt Graz nur 51 Euro - und das sozial gestaffelt - auszahlt und andere Gemeinden nicht einmal einen müden Cent", so der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz.

Die Teuerung macht vor den Familien keinen Halt. Die Kosten für die Einschulung schulpflichtiger Kinder steigen und belasten die Familien in ungeahnten Ausmaßen. Das Leben wir schon jetzt zum überleben und daher ist es die verdammte Pflicht der Politik sich hier schützen vor die Menschen zu stellen", begründen die Gemeinderäte Schupfer und Kolb ihre Initiative.

Die steiermarkweite Einführung eines Schulstartgeldes in der Höhe von 150 Euro würde bei derzeit ca. 11.000 Erstklasslern mit 1,5 Millionen Euro budgetieren, so die BZÖ-Politiker abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Steiermark

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002