Dein persönlicher Erste-Hilfe-Coach am Handy

Jugendrotkreuz präsentiert Erste-Hilfe-Download fürs Handy in mehreren Sprachen

Wien (Jugenrotkreuz) - Erste Hilfe rettet Leben. Angst und Unwissenheit hält jedoch viele davon ab, im Notfall couragiert erste Hilfe zu leisten. "Ob beim Sporteln, bei Konzert- oder Festivalbesuchen - ein Unfall oder eine Verletzung sind schnell passiert. Jugendliche sind besonders aktiv und häufig sind keine Erwachsenen dabei. Daher ist es wichtig, dass Jugendliche wissen, wie sie im Notfall schnell und richtig helfen," so Karl Zarhuber, Generalsekretär des Österreichischen Jugendrotkreuzes. "Kinder und Jugendliche haben generell weniger Angst etwas falsch zu machen, diese Zivilcourage soll durch Wissen verstärkt werden. Der Erste-Hilfe-Coach am Handy informiert überall und jederzeit über die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen," erläutert Zarhuber.

Der Download aufs Handy funktioniert ganz einfach: "Der Erste-Hilfe-Coach kann per SMS angefordert oder über den PC auf das Mobiltelefon geladen werden. Der Inhalt ist sehr anschaulich gestaltet und mit Fotos und Videos illustriert, so dass er ganz konkrete Anleitungen zur Hilfestellung gibt," so Martin Pedersen, Geschäftsführer Nokia Alps Adriatic. "Wir freuen uns, diese Aufklärungsinitiative des Jugendrotkreuzes zu unterstützen. Das Thema Sicherheit liegt Nokia sehr am Herzen - schließlich tragen Mobiltelefone in vielen Situationen dazu bei, Leben zu retten."

Nur 28 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher würden auf jeden Fall erste Hilfe leisten. Erfahrene Rotkreuz-Sanitäter schätzen aufgrund ihrer Erfahrungen die Zahl derjenigen, die tatsächlich helfen, noch geringer ein. Dabei ist erste Hilfe wirklich leicht.

Der Download wird in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch und Bosnisch-Kroatisch-Serbisch angeboten. "Erste Hilfe rettet Leben. Der 'Erste Hilfe Coach' fürs Handy soll daher speziell Kinder und Jugendliche rechtzeitig mit dem Thema Erste Hilfe vertraut machen und vermitteln, wie wichtig es ist, bei einem Notfall rasch helfen zu können. Außerdem soll dieses tool auch dazu beitragen, die Zahl jener zu verringern, die sich im Ernstfall vielleicht selbst nicht zutrauen zu helfen. Ich bin daher sehr froh darüber, dass das Österreichische Jugendrotkreuz dieses Projekt ins Leben gerufen hat und das Gesundheitsministerium als Kooperationspartner ebenfalls seinen Teil beitragen kann", so Bundesministerin Andrea Kdolsky; Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend.

Der Download aufs Handy funktioniert schnell und einfach - sms an die kostenfreie Nummer 0800 144 664 schicken und schon ist die Applikation am eigenen Handy. Oder Download übers Internet unter www.jugendrotkreuz.at/erste-hilfe-coach

Die Umsetzung des Erste-Hilfe-Coach wird weiters durch sms.at und mobilkom austria unterstützt.

Wichtig: Der Erste-Hilfe-Coach ersetzt keinen Erste-Hilfe-Kurs!

Alle Informationen unter www.jugendrotkreuz.at/erste-hilfe-coach

Fotos sind vorhanden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Griessner
Österreichisches Jugendrotkreuz
Tel.: +43 1 589 00-357
Mobil: +43 664 823 48 87
petra.griessner@roteskreuz.at
www.jugendrotkreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001