VP-Tschirf: Häupl - wie immer abgehoben und fern der Realität

Heuchlerische Politik der Wiener Sozialisten

Wien (VP-Klub) - "Kennt Häupl überhaupt die Einkommensverhältnisse der Menschen und der Familien in Wien? Wenn er hinsichtlich der Vollzahler bei den Kindergartenbeiträgen von ’oberer Mittelschicht’ spricht, diese also als Reiche bezeichnet, die nicht entlastet werden sollten, wird klar, dass Häupl wie immer abgehoben und fern jeder Realität agiert", so die Reaktion von ÖVP Wien Klubobmann LAbg. Matthias Tschirf auf Häupls Aussagen in einem APA Interview.

Wenn ein Facharbeiter und seine ebenfalls arbeitende Frau mit kleinen Kindern in die höchste Bemessungsgrundlage fallen und damit für einen Ganztagesplatz im Kindergarten knapp 300 Euro im Monat zahlen müssen, beweist dies, so Tschirf, einmal mehr das soziale Unverständnis der angeblich so sozialen roten Rathausmehrheit. Tschirf: "Schönreden, aber beim Hintertürl Abzocken - das ist die Sozialpolitik der Wiener SP-Stadtregierung."

Auch, dass sich angesichts der hohen Inflation Häupl erst jetzt bequemt, über die Aussetzung der automatisierten Gebührenerhöhungen nachzudenken und sie erst im Dezember prüfen will, zeige die Heuchelei der Wiener Sozialisten. Habe doch Häupl erst vor kurzem großspurig festgestellt: "Wer rasch hilft, hilft doppelt". Die Realität wird sich in Wien jedoch anders darstellen, befürchtet Tschirf : "Wahlen abwarten und dann mit neuerlichen Gebührenanhebungen zuschlagen. Hinterfotziger kann Politik nicht sein!"

"Es ist traurig, dass Häupl und seine SPÖ Durchschnittsfamilien abschätzig als ’obere Mittelschicht’ diffamiert, die man nicht entlasten müsse und gleichzeitig nichts gegen die hohe Inflation unternimmt." Tschirf erinnert abschließend daran, dass die SPÖ im Sonder-Landtag letzte Woche alle 13 Anträge der ÖVP betreffend Bekämpfung der Inflation und Entlastung der Menschen kaltschnäuzig abgelehnt hat!

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003