VP-Walter: "Citymaut ist und bleibt Grüne Schnapsidee"

Grüne wälzen weiterhin Pläne zur Autofahrer-Abzocke

Wien (OTS) - "Die Pläne der Grünen zur Einführung einer Citymaut, die von Vassilakou immer wieder ins Spiel gebracht wird, sind und bleiben eine Schnapsidee. Die ÖVP wird dieser Abzocke der ohnehin schon arg geschröpften Autofahrerinnen und Autofahrer sicher nicht zustimmen. Frau Vassilakou und ihre Grünen Freundinnen und Freunde hätten es am liebsten, wenn ganz Wien autofrei würde, was auch ihre Forderung nach autofreier Ringstraße beweist. Diese autofahrerfeindliche Politik ist beim Zustand der öffentlichen Verkehrsmittel in Wien eine gemeingefährliche Drohung. Solange in den U-Bahnen Dealer ungestört ihren schmutzigen Geschäften nachgehen können, solange es immer wieder technische Pannen gibt und solange nicht wirklich Sauberkeit in den Zügen und Stationen herrscht, braucht sich niemand zu wundern, dass die Leute lieber mit dem Auto als mit den Öffis fahren. Daher wird es eine autofahrerfeindliche Politik mit der ÖVP nicht geben." Das sagte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, zur neuerlichen Forderung Vassilakous, die Autofahrer durch eine Citymaut abzuzocken.

"An diesem Vorschlag sieht man auch die fehlende wirtschaftliche Kompetenz der Grünen. Denn einen wirtschaftsfeindlicheren Vorschlag als jenen einer Citymaut kann man sich kaum vorstellen. Die Grünen disqualifizieren sich mit ihrer Politik nach dem Motto Zurück auf die Bäume selbst", schloss Walter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002