Bildungs-Vorzeigeprojekt "Campus Monte Laa"

Wien (OTS) - Gestern, Mittwoch fand die Gleichenfeier des neuen Schulgebäudes und die Fertigstellung des im gleichen Komplex angesiedelten Kindergartens am Campus Monte Laa in Wien-Favoriten statt.

Der Campus Monte Laa ist ein Pilotprojekt der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit der PORR AG. Ziel ist eine gemeinsame Bildungseinrichtung für alle Kinder bis zum zehnten Lebensjahr. In der ersten Bauphase wurden nun fünf Gruppen des Kindergartens in Betrieb genommen. In der zweiten Phase starten weitere fünf Gruppen und es entsteht eine aus 16 Klassen bestehende Volksschule, die in Summe rund 400 "Taferlklassler" beherbergen wird. Die Stadt Wien investiert rund 32 Millionen Euro in das Vorzeigeprojekt.

Zahlreiche Vorteile

Vizebürgermeisterin Grete Laska, die gemeinsam mit Nikolaus Pervulesko, Vorstand der bauausführenden PORR Projekt und Hochbau AG, bei der Gleichenfeier vor Ort war, ist sich sicher, dass der Vorteil des Pilotprojekts einer gemeinsamen Bildungseinrichtung für alle Kinder bis zum zehnten Lebensjahr auch bestehe, dass die Kinder nicht nur ein vielfältiges Angebot nutzen könnten, sondern, dass zusätzlich auch die Eltern entlastet würden. Die "Taxi - Funktion" zwischen Kindergarten, Schule, Sportplatz und Musikschule könne mit diesem neuartigen Projekt vollständig entfallen. "Einzigartig sind auch die optimalen Synergieeffekte, die durch das Campusmodell genutzt werden können - nicht nur aus räumlicher Sicht, sondern auch zwischen den PädagogInnen kommt es zu einer intensiven Zusammenarbeit. Kindergarten, Schule und Freizeit rücken näher zusammen", kündigt Bildungsstadträtin Grete Laska an. Das breite Spektrum der weitläufigen Anlage Monte Laa reicht von im Raster ausgerichteten Bepflanzungen, Kinderspielmöglichkeiten aller Art bis hin zu Wasserspielen zwischen den Wohntürmen. Mit der Eröffnung des Kindergartens als Teil der Bildungseinrichtung "Campus Monte Laa" ist nun ein weiterer, wichtiger Teil dieses modernen Stadteils Wiens fertig gestellt worden. Die multifunktionale Bildungseinrichtung hat Vorbildfunktion für künftige Neuplanungen in Wien, wie beispielsweise am Nordbahnhof. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008