ASFINAG: S 1: Funktionscheck der Verkehrssteuerung

Sicherheitstechnische Überprüfungen führen zu nächtlichen Teilsperren der Wiener Außenring Schnellstraße

Wien (OTS) - In den Nachtstunden des 18./19. September 2008 -Donnerstag auf Freitag - werden Teilbereiche der S 1 Außenring Schnellstraße für den Verkehr gesperrt. Grund für diese Maßnahme sind weitreichende Funktionschecks der Verkehrssteuerung. Dipl.-Ing. Dr. Viktor Geyrhofer, Geschäftsführer der ASFINAG Service GmbH Ost:
"Diese routinemäßige Überprüfung der Verkehrssteuerungseinrichtungen wie Ampelanlagen oder Informationstafeln sind maßgeblich für die verkehrliche und betriebliche Sicherheit sowie die optimale Steuerung des Verkehrsflusses".

Bereits kurz nach der Eröffnung des S 1 Abschnittes zwischen Schwechat und Vösendorf im Jahr 2006 war die Verkehrsfrequenz höher als erwartet. "Die Akzeptanz dieser neuen Schnellstraßenverbindung hat sich stetig gesteigert. Wir zählen heute abschnittsweise bereits rund 59.500 Fahrzeuge in 24 Stunden, davon ca. 12.000 LKW", meint Geyrhofer.

Mit der Durchführung des Tests in einer Nacht hat sich die ASFINAG ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Geyrhofer: "Auch wenn wir die Tests in der Nacht, also in der verkehrsarmen Zeit durchführen, wissen wir, dass wir den Fließverkehr beeinträchtigen. Durch genaueste Planung, exakte Vorbereitung und Einsatz aller verfügbaren Ressourcen ist es gelungen alle Maßnahmen in nur einer Arbeitsnacht unterzubringen.

Verkehrsführung und Sperren

Die Tests und die damit verbundenen Verkehrsführungen und Sperren sind von Donnerstag, 18. September 2008, ab ca. 21:00 Uhr bis Freitag, 19. September 2008, bis spätestens 04:00 Uhr früh aktiv.

Bereich Knoten Vösendorf

Alle Relationen zur S 1 sind gesperrt von A 2 Süd Autobahn und A 21 Wiener Außenring Autobahn kommend. Die Umleitung erfolgt über die A 23 Südost Tangente bzw. die A 4 Ost Autobahn. In Fahrtrichtung Vösendorf - A 2, A 21 ist die S 1 befahrbar.

Bereich Knoten Schwechat

Die S 1 in Fahrtrichtung Vösendorf kann beim Knoten Schwechat befahren werden. Bei Schwechat Süd - vor dem Tunnel Rannersdorf -erfolgt die Ableitung des Verkehrs. Die Umleitung führt über Zwölfaxing und Pellendorf. Bei Leopoldsdorf wird der Verkehr wieder auf die S 1 aufgeleitet.

In Fahrtrichtung Schwechat wird es keine Sperre und damit verbundene Ableitung vor dem Tunnel Rannersdorf geben, da vorwiegend mit Zufahrtsverkehr zu rechnen ist. Es wird hier allerdings zu zeitweisen Anhaltungen vor dem Tunnelportal kommen.

Bereich Vorarlberger Allee

Am Freitag, 19. September 2008, in der Zeit zwischen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr früh erfolgt in Fahrtrichtung Vösendorf die Ausleitung des Verkehrs über die Vorarlberger Allee. Die Umleitung führt über die Richard-Strauß-Straße und die Sterngasse. Die Auffahrtsrampe der Vorarlberger Allee in Fahrtrichtung Vösendorf bleibt gesperrt.

Alle weiteren Auf- und Abfahrten zwischen den Knotenpunkten Vösendorf und Schwechat sind benutzbar. Generell muss jedoch in dieser Nacht mit ca. 10-minütigen Rotschaltungen vor allen Tunnelportalen gerechnet werden.

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
Pressereferentin
ASFINAG AUTOBAHN SERVICE GMBH OST
Tel: +43 (0) 50108-17825
Mobil.: +43 (0) 664 60108-17825
mailto: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001