BSA: Wahlprogrammpräsentation im Rahmen der BSA-Wahlparty

200 BesucherInnen strömten zur gestrigen Veranstaltung des BSA in die Wiener Urania

Wien (SK) - Bei der gestrigen gut besuchten BSA-Wahlparty hat der Bund sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen sein Wahlprogramm für die Nationalratswahlen 2008 vorgestellt. Eröffnet und moderiert wurde die Veranstaltung durch BSA-Präsidentin und Justizministerin Dr.in Maria Berger. Darüber hinaus referierte Botschafter Dr. Wolfgang Petritsch über "Neoliberalismus und Gegenstrategien". Präsentiert wurden die Punkte von den AutorInnen der jeweiligen Kapitel des Wahlprogramms, die anschließend im gemütlichen Beisammensein für Fragen und Anregungen zur Verfügung standen. ****

Kernpunkte des BSA-Wahlprogramms sind etwa die Forderung nach einer nachhaltigen Finanzierung des Gesundheitswesens sowie der Beibehaltung der Pflichtversicherung, nach mehr sozialer Durchlässigkeit im Bildungssystem etwa durch eine gemeinsame Schule der 5-14-jährigen sowie die Abschaffung der Studiengebühren. Außerdem setzt sich der BSA für eine Reform der Erbschafts- und Schenkungssteuer, für aktive Frauenförderung, für eine Modernisierung des Ehe- und Familienrechts und für ein soziales Europa etwa durch verstärkte Mitbestimmung und europaweite Maßnahmen gegen die Teuerung ein. (Schluss) cl/mm

Rückfragehinweis: Olivia Weiss, Tel.: +43/ 01/ 310 88 29

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001