Khol: Pensionserhöhung und Teuerungsabgeltung im Mittelpunkt der Regierungsverhandlungen

Vizekanzler Molterer schlägt 16. September für die Eröffnung der Verhandlungen vor

Wien (OTS) - Der Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, Dr. Andreas Khol, begrüßt, dass nunmehr die Seniorenrats-Forderung auf Pensionsverhandlungen mit der Regierung erfüllt werden kann. Vizekanzler und Finanzminister Molterer hat dafür den Termin Dienstag, 16. September, vorgeschlagen.

Im Mittelpunkt werden stehen:

  • Die vorgezogene Pensionsanpassung mit November 2008
  • Eine zusätzliche Einmalzahlung als Teuerungsabgeltung
  • Die Abschaffung der Wartefristen bei Neupensionisten
  • Die schrittweise Abschaffung des Pensionssicherungsbeitrages
  • Die weitere Anhebung des so genannten "Deckels" bei den Pensionserhöhungen

"Ich freue mich, dass nunmehr trotz Wahlkampf für die Pensionisten noch vor der Wahl Klarheit in einigen Punkten geschaffen wird", so Khol abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Kofler
0650-581-78-82
skofler@seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001