CERN: Hahn gratuliert zum erfolgreichen Start des LHC

Wien (OTS) - Bundesminister Johannes Hahn gratuliert den Wissenschafterinnen und Wissenschaftern am CERN (Europäische Organisation für Kernforschung) zu ihrem erfolgreichen Start des Teilchenbeschleunigers LHC (Large Hadrigon Collider). Hahn gratuliert dem designierten Generaldirektor Heuer und seinem Team zu diesem überaus gelungen Start: "Ganz besonders freue ich mich über die starke österreichische Beteiligung an den verschiedenen Teilprojekten dieses größten Experiments der Wissenschaftsgeschichte!"

Dieser "historische Moment", so Forschungsminister Hahn weiter, "ist ein eindrucksvoller Beweis für die Schlagkraft der Grundlagenforschung und der darin innewohnenden Bedeutung für die technologische Weiterentwicklung". Hahn sieht sich daher in seiner Forderung nach einer stärkeren Dotierung der Grundlagenforschung bestärkt und verweist in diesem Zusammenhang nochmals auf die im Frühjahr 2008 erfolgte Mitgliedschaft bei der ESO (European Southern Observatory). "Österreich", so Forschungsminister Hahn resümierend, "hat schon früh die Bedeutung des CERN erkannt und mittels eines gut dotierten Stipendienprogramms für ausreichenden österreichischen Nachwuchs in diesem Tempel der Physik gesorgt."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Presse: Mag. Doris OSTERMANN, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001