Bures: Morgen Aktion der SPÖ gegen die Teuerung - "Es gibt keinen Grund, 'Nein' zu sagen"

Wien (SK) - Morgen Donnerstag, den 11. September, wird die SPÖ um 11.30 vor dem Parlament eine Aktion gegen die Folgen der Teuerung unter dem Motto "Es gibt keinen Grund 'Nein' zu sagen" veranstalten. "Die SPÖ und Werner Faymann lädt weiterhin alle Parlamentsparteien ein, jetzt so rasch wie möglich zu handeln, um die unter der Teuerung stark leidende Bevölkerung schnell zu entlasten", so SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Das 5-Punkte-Maßnahmenpaket der SPÖ sieht vor, die Mehrwertsteuer auf Lebensmittel zu halbieren, die Familienbeihilfe für alle Kinder zu erhöhen, das Pflegegeld zu erhöhen, die Studiengebühren abzuschaffen und die Hacklerregelung zu verlängern. "Am Freitag, dem 12. September, tritt das Parlament zu einer Sondersitzung zusammen. Wir wollen diese Parlamentssitzung nutzen, um für unsere konkreten Entlastungsideen zu werben, die dann noch vor der Wahl beschlossen werden sollen. Jede im Parlament vertretene Partei ist eingeladen, diese Entlastung für die österreichische Bevölkerung zu ermöglichen."

Bures bekräftigte einmal mehr, dass das 5-Punkte-Programm der SPÖ sozial gerecht, volkswirtschaftlich notwendig und budgetär leistbar ist. "Bei unserer Aktion wollen wir darauf aufmerksam machen, dass viele Menschen jetzt Entlastung angesichts der stark gestiegenen Preise brauchen. Das Parlament bietet für alle Parteien die Gelegenheit zu zeigen, dass konstruktives Zusammenarbeiten im Interesse der Bevölkerung auch kurz vor einer Wahl möglich ist", so Bures abschließend. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0013