FH Krems Geschäftsführer Heinz Boyer begrüßt die längst fällige Erhöhung der Studienplatzförderung an FH´s

Wien (OTS) - Die IMC FH Krems zeigt sich sehr erfreut, dass die,
in der OTS-Pressekonferenz von Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer und Wissenschaftsminister Johannes Hahn vorgestellte Erhöhung der Finanzmittel für den Fachhochschulbereich um 28 Millionen Euro Realität wurde. "Diese Erhöhung wirkt sich äußerst positiv auf die Ausbildungsqualität und Planungsstrategie der FH Krems aus und sichert mittelfristig die Finanzierung der Fachhochschule."

Ein besonderer Schwerpunkt der Fachhochschule Krems ist die Internationalität. Für die über 1.700 Studierenden bedeutet dies, Berufspraktika im Ausland zu absolvieren, ein Semester an einer der weltweit über 55 Partner-Universitäten zu studieren, die Teilnahme an internationalen Forschungsprojekten, englische Unterrichtssprache in drei Studiengängen zu praktizieren sowie zahlreiche Vorlesungen internationaler Lektoren und Gastprofessoren zu besuchen. Mit dieser Erhöhung wird die Internationalisierung unserer Studierenden weiter forciert.

Als eine der drei niederösterreichischen Fachhochschulen bildet die FH Krems jährlich hunderte motivierte Menschen aus, die von Wirtschaft und Industrie nachgefragt werden und die besonders durch den hohen Praxisbezug der Ausbildung bei künftigen Arbeitgebern punkten. "Mit dieser zukunftsweisenden Erhöhung der Studienplatzförderung wird die Erfolgsgeschichte der Fachhochschule fortgeschrieben," so Heinz Boyer.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Abt. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Piaristengasse 1, A-3500 Krems
Tel.: +43/02732-802-530
marketing@fh-krems.ac.at
www.fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001