Pressererklärung Selbstbestimmt Leben Österreich (SLIÖ) zur Kandidatur behinderter Frauen und Männer für den Nationalrat

Graz (OTS) - Die Forderung danach, dass die Anliegen behinderter Frauen und Männer auch durch behinderte Frauen und Männer im Nationalrat vertreten werden muß, wird immer wieder abgeschmettert, um dann doch immer irgendwie erfüllt zu werden. Zumindest bis jetzt und zumindest bei der ÖVP seit 2 Legislaturperioden und bei den Grünen.seit sie im Nationalrat vertreten sind.

Themen wie Gleichstellung, Persönliche Assistenz und Selbstbestimmung können nur von uns selbst vertreten werden. Das zeigen die letzten Jahrzehnte der Politik im Bereich Behinderung:
Pflegegeld haben wir uns hart erkämpft. Das Gleichstellungspaket, so dringend reformbedürftigt es ist, gibt es auch nur, weil wir hartnäckig waren. Die Persönliche Assistenz am Arbeitsplatz wurde auch nur durch massiven Einsatz behinderter Frauen und Männer möglich. Wir begrüssen daher die Kandidaturen von behinderten Frauen und Männern wie Mag.a Bernadette Feuerstein und Dr. Franz Josef Huainigg und wir gehen davon aus, beide als Abgeordnete im Nationalrat zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Selbstbestimmt Leben Österreich - SLIÖ
Wolfgang Mizelli
Tel: 00436505316867
wolfgang.mizelli@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013