Amon: Faymanns Änderung der MwSt. ohne jegliche Wirkung

Blick über die Grenzen zeigt, niedrigere Preise durch Änderung der MwSt. nicht garantiert

Wien, 02. September 2008 (ÖVP-PK) „Faymanns Änderung der MwSt. ist ohne jegliche Wirkung. Daher sind seine Argumente im heutigen ‚Ö3-Interview’ völlig haltlos“, betont ÖVP-Sozialsprecher Werner Amon und weiter: „Die Senkung der Mehrwertsteuer blieb in anderen Ländern ohne jegliche Wirkung. Der Blick über die Grenzen zeigt, dass eine Änderung der MwSt. ein leeres Wahlversprechen ist, das den Steuerzahlern eine Milliarde Euro kostet, aber nichts zur Entlastung beiträgt. Die Faymann-Entlastungs-Lüge haben die Menschen schon längst durchschaut.“ ****

„Auch Experten stehen diesem Thema kritisch gegenüber. In Großbritannien gibt es gar keine Mehrwertsteuer auf Lebensmittel, die Preise liegen aber über dem EU-Schnitt. In Belgien beispielsweise wurde die Mehrwertsteuer auf sechs Prozent gesenkt. An den Preisen hat sich aber nichts geändert. Wie Experten auch meinen, geht die Gleichung nicht auf, dass keine Mehrwertsteuer
auch niedrige Preise bedeutet“, so Amon abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007