AKH - SP-Klicka: "Patientenschwache Sommermonate nutzen MitarbeiterInnen auch für wohlverdiente Urlaube"

Urlaubsabwesenheiten sind kein Personalnotstand

Wien (SPW-K) - "FP-Gemeinderat Lasar hat anscheinend AKH Direktor Krepler im heutigen Gemeinderatsausschuss nicht genau zugehört: Es gibt keinen allgemeinen Personalmangel, sondern es gehen - wie überall - auch AKH Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sommer auf Urlaub", reagiert SP-Gemeinderätin Marianne Klicka, Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, auf Aussagen von Lasar. Aus diesem Grund werden nicht dringende, planbare Eingriffe und Therapien zeitlich verschoben. Grundsätzlich kommen zur Urlaubszeit weniger PatientInnen mit planbaren Operationen ins Krankenhaus. "Die optimale Betreuung der Patientinnen und Patienten ist in Wien 365 Tage im Jahr rund um die Uhr gewährleistet!", sagt Klicka.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004