Neubauer: FPÖ bietet Pensionisten mehr als Almosen

Wien (OTS) - "Die Grünen nehmen die Pensionisten nicht ernst", diagnostiziert FPÖ-Seniorensprecher NAbg Werner Neubauer. "Die Pensionisten haben in 2 Jahren laut AK 720,-- Euro verloren. Hier lediglich eine Inflationsabgeltung zu verlangen, ist unzureichend, nachdem der Seniorenrat selbst nicht die Inflationsrate abgelten will, sondern mit einstimmigem Beschluss eine Angleichung nach dem Pensionistenpreisindex gefordert hat."

"Der grüne Vertreter in der Kommision zur langfristigen Aufrechterhaltung der Pensionen in Österreich", so Neubauer weiter, "hat gegen einen diesbezüglichen Vorschlag der Kommission gestimmt. Ich frage mich, was den Grünen bei der nächsten Sitzung am 26. September einfallen wird."

"Nachdem die ÖVP bereits unverhohlen Eingriffe in bestehende Pensionen fordert und das SPÖ-Modell - freundlich - als unausgegoren bezeichnet werden muss, sind die österreichischen Pensionisten nur bei der FPÖ gut aufgehoben. Wir befreien die Pensionisten aus der politischen Willkür, die sie lediglich zu Bittstellern degradiert", so Neubauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006