FP Matiasek, Mag. Kowarik: Gewässerqualität soll analog mit der Luftmessung öffentlich werden!

Wien, 02.09.2008 (fpd) - Anlässlich der heutigen Sondersitzung des Geschäftsbereichs Umwelt bezüglich Wiener Donaukanal fordern die Wiener FPÖ-Umweltsprecher LAbg. Veronika Matiasek und Mag. Dietbert Kowarik die Veröffentlichung der aktuellen Messdaten, um Verunsicherungen in der Bevölkerung auszuräumen.

Weiters sollten in Zukunft analog der Luftmessung die Qualität aller öffentlich zugänglichen Gewässer auf Wiener Stadtgebiet besser für die Bürger sichtbar gemacht werden.
Zumindest bei allen größeren Gewässern, die als Naherholungsgebiet eine besondere Bedeutung für die Wiener Bevölkerung haben, sollten entsprechende Messstationen installiert werden, an denen aktuelle Messdaten zur Wasserqualität ablesbar sind. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007