VP-Cortolezis-Schlager ad Stadtschulrat: "Bist deppert?"-Buch stößt auf Kritik bei Eltern

Anfrage betreffend möglicher Quersubventionierung des Echo-Verlags

Wien (VP-Klub) - Schockiert zeigt sich die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Stadträtin Katharina Cortolezis-Schlager von dem vom Stadtschulrat an alle Schulen ausgeschickten Buch "Tscho Total vernetzt". "Eltern haben mich entsetzt auf dieses Buch aufmerksam gemacht", führt Cortolezis-Schlager weiter aus. "Statt den Kindern richtig lesen und schreiben in den Schulen beizubringen, sorgt der Wiener Stadtschulrat dafür, dass unseren Kindern typische Männer-Frauen Klischees und Umgangsformen wie "Na, du kleiner Vollkoffer, bist du noch immer nicht blad genug?" in den Schulen beigebracht werden. Das darf es nicht sein", so Cortolezis-Schlager.

Sie appelliert an die Eltern und Lehrer/innen, das vom SP-nahen Echo-Verlag herausgegebene Buch zu boykottieren und an den Stadtschulrat, das Buch zurückzunehmen. "Wer nicht möchte, dass seinem Kind typische Klischees beigebracht werden, sollte eher auf Kinderliteratur mit Qualitätsniveau setzen und dieses Buch meiden", so die VP-Stadträtin. Sie kündigt weiters an, dass der VP-Klub eine Anfrage zu dem Buch zum dieswöchigen Landtag einbringen wird, da aufzuklären ist, weshalb solch ein Buch über den Stadtschulrat verbreitet wurde und ob es etwaige Quersubventionen über den Echo-Verlag gab.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003