20 Jahre Haydn Festspiele mit Unterstützung von Siemens Österreich

Jubiläum als Sponsor der Haydn Festspiele in Eisenstadt

Wien/Eisenstadt (OTS) - Seit Gründung der Haydn Festspiele vor 20 Jahren in Eisenstadt wird das Kulturereignis von Siemens Österreich unterstützt. Auch heuer überreichte Gerhard Lackner, Leiter der Siemens Repräsentanz Eisenstadt einen Scheck an den burgenländischen Kulturlandesrat und Vorsitzenden des Direktoriums der Haydn Festspiele, Herrn Landesrat Helmut Bieler und den Intendanten der Haydn Festspiele Herrn Dr. Walter Reicher. Die Internationalen Haydn -Tage finden dieses Jahr von 4. bis 14. September 2008 statt und stehen aufgrund des Jubiläumsjahres unter dem Motto: "Man soll die Feste feiern, wie sie fallen".

Neben regelmäßiger finanzieller Unterstützung realisierte der Technologiekonzern die Website der Festspiele (www.haydnfestival.at), die 2001 online ging. Außerdem wurden verschiedene Aktivitäten, die Kinder und Jugendlichen aus dem Burgenland Kunst und Kultur näher bringen, gesetzt.

Highlights der Internationalen Haydn-Tage

Zu den Highlights des diesjährigen Festivals zählen die zahlreichen Orchesterkonzerte mit Adam Fischer und der Österreichisch-Ungarischen Haydn Philharmonie, die sowohl die Eröffnung als auch die beiden traditionellen Abschlusskonzerte aufführen werden.

Weitere Höhepunkte liefern zahlreiche Orchesterkonzerte mit internationalen SolistInnen. The English Concert wird unter der Leitung von Harry Bicket neben Haydns Symphonien "La Passione" und "Tempora mutantur" mit Weltstar Vesselina Kasarova Arien aus Händels "Alcina" und "Ariodante" darbieten. Die französische Sopranistin Patricia Petibon wird das Publikum mit ausgewählten Liedern von Haydn, Poulenc, Satie, Barber, Copland u.a. begeistern.

Technologie als Kunstvermittler

Siemens Österreich fördert die Vermittlung von Kunst und Kultur in Österreich und bringt neben finanzieller Unterstützung insbesondere technische Kompetenz ein. Technologie wird damit zum Vermittlungsinstrument: Im Siemens artLab (www.artlab.at) präsentieren junge KünstlerInnen aus Zentral- und Südosteuropa ihre Werke im Internet und in monatlich wechselnden Ausstellungen. Siemens Österreich kauft im Zuge dieser Zusammenarbeit auch Kunstwerke für die Siemens artLab-Sammlung an. Außerdem ist der Technologiekonzern einer der Hauptsponsoren der Salzburger Festspiele und zeigt jährlich im Rahmen der Siemens Fest>Spiel>Nächte Opern- und Konzertaufführungen in der Salzburger Altstadt auf Großbildleinwand.

Festspiele als kultureller Höhepunkt

Die internationalen Haydn -Tage in der heutigen Form wurden im Jahr 1989 begründet. Im selben Jahr beging die Musikwelt den 180. Todestag des österreichischen Komponisten Joseph Haydn, der 1732 im niederösterreichischen Rohrau (im Grenzgebiet der heutigen Bundesländer Niederösterreich und Burgenland) geboren wurde. In Eisenstadt diente Haydn als Kapellmeister der kunstsinnigen Adelsfamilie Esterházy. Der große Komponist starb 1809 in Wien - die Haydn Festspiele bieten ihm ein bleibendes Andenken und gelten als kultureller Höhepunkt im Burgenland. Dieses Jahr begehen die Internationalen Haydn-Tage ihr 20. Jubiläum.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=200809&e=20080902_s&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Pia Zemanek
Konzernpresse | Öffentlichkeitsarbeit
Corporate Communications
Siemens AG Österreich
Siemensstraße 92, A-1210 Wien
Tel.: +43 51 707 22136
Fax: +43 51 707 53000
E-Mail: pia.zemanek@siemens.com
www.siemens.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0001