"profil": Ex-"Cobra"-Chef Wolfgang Bachler in Bedrängnis

Detektive des Sicherheitsberaters sollen im Auftrag von bwin Kontrahenten bespitzelt haben

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, werden gegen Mitarbeiter des Sicherheitsberaters und früheren Chefs der Polizeisondereinheit Kobra, Wolfgang Bachler, schwere Vorwürfe erhoben. Nach Sachverhaltsdarstellungen des Büros für Interne Angelegenheiten (BIA) haben Detektive der Firma "Bachler & Partner" im Auftrag des börsenotierten Anbieters von Online-Spielen und -Sportwetten bwin einen Kontrahenten überwachen lassen. So sei der Mann abgehört und mit "wissentlich falschen" Behauptungen verleumdet worden.

Aus "profil" vorliegenden Dokumenten geht, dass es Pläne gegeben habe, die Person "sukzessive" zu demontieren. Dabei handelt es sich um einen Mann, der in der Vergangenheit mehrere Klagen gegen bwin geführt hat.

Wolfgang Bachler erklärte gegenüber "profil", an den "Observierungen" persönlich nicht teilgenommen zu haben. Es handle sich um Recherchen, die sein Unternehmen teils "von außen" zugekauft habe.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0005