ÖSTERREICH: LIF: 20 Euro Prämie pro Unterstützungserklärung

Liberaler Kandidat ließ über Agentur 500 bis 600 Unterstützungen sammeln

Wien (OTS) - Die dem Liberalen Forum nahestehende Agentur
"fleXible marketing" hat "Aufwandsentschädigungen" für das Sammeln von Unterstützungserklärungen bezahlt, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH (Freitag-Ausgabe). Zehn Euro bekamen die Unterschriften-Sammler für jede gesammelte Unterstützungserklärung in Wien, 20 Euro in den Bundesländern - Portokosten extra. Geschäftsführer der Promotion-Agentur ist Martin Zauder, der für das Liberale Forum auf der niederösterreichischen Landesliste kandidiert.

LIF-Wahlkampfleiter David Loidolt bestätigt die ungewöhnliche Aktion gegenüber ÖSTERREICH. Bezahlt habe aber nicht das LIF, sondern Zauder bzw. die Agentur. "Zauder hat seine Leute für uns auf die Straße geschickt. Das war quasi eine großzügige Spende für das Liberale Forum." Auf diese Weise seien 500 bis 600 Unterschriften zusammengekommen, weiß Loidolt. Vor allem in der Steiermark, wo das LIF nur mit Mühe die erforderlichen 400 Unterschriften schaffte, sei die Aktion "eine große Hilfe" gewesen.

Rekrutiert hat die Agentur ihre Sammler per E-Mail: "Mit dem Sammeln von Erklärungen gibt es nicht nur eine gute Entschädigung zu verdienen, sondern du leistest damit auch einen großen demokratiepolitisch wertvollen Beitrag."

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001