Kaltenegger: Arbeiterkammer ist Erfüllungsgehilfin der SPÖ

Bauern erhalten keine versteckte Subventionierung

Wien (OTS) - "Der Polemik-Kaiser Faymann schickt seine Soldaten aus", stellte heute Bauernbunddirektor Fritz Kaltenegger in Richtung Arbeiterkammer fest. Nach deren Aussagen gebe es für die Bauern eine Sonderbehandlung, weil der ermäßigte Steuersatz für einige agrarische Produkte eine versteckte Subventionierung sei. "SPÖ-Chef Werner Faymann wird nervös, weil seriöse Wirtschaftsexperten seinen Vorschlag nach Halbierung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel ablehnen. Und jetzt erweist sich die Arbeiterkammer einmal mehr als SPÖ-Erfüllungsgehilfin. Sie verteidigt im Auftrag der SPÖ den Faymann-Vorschlag", so Kaltenegger. "Diese Untergriffe gegen die Bauern werden wir aber nicht zulassen", zeigt sich der Bauernbunddirektor kämpferisch.

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen haben pauschalierte Bauern keine Möglichkeit, sich die Mehrwertsteuer, die sie zum Beispiel beim Einkauf ihrer Betriebsmittel zahlen, durch den Vorsteuerabzug zurückzuholen. Als Ausgleich dafür können sie die Umsatzsteuer beim Verkauf ihrer Produkte behalten. "Da kann also wirklich nicht die Rede von irgendwelchen Privilegien sein, sondern hierbei handelt es sich lediglich um einen gerechten Ausgleich", so Kaltenegger. Die Arbeiterkammer greife wieder einmal tief in die Trickkiste, um mit Halbwahrheiten Neid zu schüren und um den alten Klassenkampf auf dem Rücken der österreichischen Bäuerinnen und Bauern wieder auferstehen zu lassen, kritisiert der Bauernbunddirektor.

Zu den AK-Aussagen, die Grundsteuer, welche die Bauern zahlen, seien lächerlich niedrig, meint Kaltenegger: "Ich kenne keinen Bauern, der beim Steuerzahlen lächelt. Grund und Boden sind keine Luxusgüter, sondern die Existenzgrundlage der bäuerlichen Betriebe -ohne diese können sie nicht produzieren und nicht wirtschaften." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich
Brucknerstraße 6/3, A - 1040 Wien
Tel.: +43 1 505 81 73 - 28
Fax: +43 1 505 81 73 - 9928
Mobil: 0664/82 100 60
u.raser@bauernbund.at
www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002