KABEG: Mandl über Stand der Dinge

Wien (OTS) - Mandl sprach bei der heutigen Pressekonferenz in Wien über die Gesundheitsreform, die Zukunft des Kärntner Gesundheitssystems und die Ungereimtheiten mit den suspendierten Direktoren

Dieter Mandl sei das Amt des Vorstandvorsitzenden angetreten, um die KABEG erfolgreich zu managen, hieß es bei der heutigen Pressekonferenz in Wien. Im Zuge der Gesundheitsreform sollte ein grenzüberschreitendes Leistungsangebot hergestellt, und durch den Neubau des LKH Klagenfurt eine mitteleuropäische Benchmark geschaffen werden. Die flächendeckende Gesundheitsversorgung sowie die bessere Kooperation der Landeskranken- und Sonderanstalten seien weitere Ziele. Der amtierende Vorstandsvorsitzende ist, unter anderem wegen Budgetproblemen und zunehmender Politisierung des Gesundheitswesens, kein einfaches Amt angetreten. Bei der routinemäßigen Bestandsaufnahme bei Amtsantritt seien Mandl Ungereimtheiten aufgefallen, aufgrund derer Führungskräfte abberufen wurden. "Es gab keine Vorwürfe, sondern lediglich Verdachtsmomente, die in einer Sonderprüfung untersucht werden mussten", stellt Mandl klar. Zum Schutz der Direktoren sollte die Abberufung nicht in die Öffentlichkeit gelangen, die Betreffenden selbst hätten aber entgegen ihres Interesses dafür gesorgt.

Die Sonderprüfung soll pünktlich zur Aufsichtsratssitzung am 24. September abgeschlossen sein. Danach wird geklärt sein, ob es Verfehlungen gab und ob Schadensersatzansprüche zu erheben sind. "Ich hoffe dass nichts dabei herauskommt, aber Verdachtsmomente sind in jedem Fall zu überprüfen", so Mandl über seine Vorgangsweise. Der Vorstandsvorsitzende zeigt sich zuversichtlich, dass alle Ungereimtheiten danach geklärt sind und er sich völlig dem Management der KABEG und der anstehenden Restrukturierung des Gesundheitssystems in Kärnten widmen kann.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Schwanzer
Multi Art PR-Agentur GmbH
Salztorgasse 5/16
A-1010 Wien
Tel: +43 1 535 33 45 - 26
Fax: +43 1 533 92 01
E-Mail: julia.schwanzer@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008