Staatssekretärin Kranzl erfreut über reges Interesse an AUA

12 Bieter zeigen den Wert der AUA auf. Steigender Aktienkurs bestätigt die gute Firmensubstanz

Wien (OTS) - Staatssekretärin Christa Kranzl zeigt sich in ihrer Meinung bestätigt, dass die AUA viel mehr Potenzial hat, als von manchen im Vorfeld dargestellt. "Das große Interesse und der derzeit wieder stark steigende Aktienkurs zeigen deutlich, dass in der AUA Unternehmenssubstanz als auch strategisch noch viel möglich ist. Die ÖIAG ist aufgefordert mit aller Sorgfalt die Angebote zu prüfen um das Beste für die rund 6.700 AUA-Mitarbeiter, die Airline und den Wirtschaftsstandort Österreich zu erreichen".
Kranzl, die sich seit Langem dafür eingesetzt hat, dass die AUA alle Optionen an Investoren und strategischen Partnern prüft, sieht nun die ersten Früchte dieser Strategie. "Mit dem regen Interesse seitens möglicher Investoren steigt nun auch das Image, der in letzter Zeit zu unrecht angekratzten Fluglinie wieder in ihrem Ansehen. Für die AUA und den Standort bietet das eine große Chance." Kranzl, zuständig für allgemeine Luftfahrtagenden, erwartet sich nun von der ÖIAG eine umfängliche Prüfung aller möglichen Investoren. Unter größter Transparenz soll offen und nachvollziehbar plus und minus eines jeden einzelnen Bewerbers aufgezeigt werden. "Um glaubwürdig zu sein, erwarte ich mir, dass die Bewertung von unabhängigen, keiner Fluglinie nahestehenden Experten durchgeführt wird", so Kranzl. Über das neuerliche Interesse des Investors Al Jaber zeigt sich die Staatssekretärin ebenfalls erfreut.

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretärin Christa Kranzl
Mag. Oliver Wagner
Leiter Kommunikation
Tel: + 43 (0)1 711 62 65 - 8814
Mobil: +43 (0) 664 - 82 78 130
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001