8 neue Ampeln zu Schulbeginn 2008

LH Pröll: Hebung der Verkehrssicherheit

St. Pölten (NLK) - "Mit Schulbeginn am kommenden Montag sind in Niederösterreich wieder mehr als 200.000 Kinder tagtäglich auf ihrem Weg in die Schule auf unseren Straßen unterwegs, davon 16.500 Erstklässler. Nun gehen zu Schulbeginn 2008 acht neue Ampeln in Niederösterreich in Betrieb. Damit tragen wir zu noch mehr Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Kinder und Senioren bei", informiert Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Bereits diese Woche gingen bzw. gehen neue Ampeln in Maria Enzersdorf (L 2316/Kampstraße bzw. L 2316/Donaustraße), in Hainfeld (B18/Berggasse), in Grund (B303/Kirche) und in Sollenau (B 17/Pachergasse) in Betrieb. In den beiden Wochen darauf folgen Ampeln in Mistelbach (B 46/Mitterhofgasse), Wimpassing (B 17/Berggasse) und Angern (B 8/Ollersdorfer Straße). Die Gesamtkosten für die acht neuen Ampeln betragen insgesamt 420.000 Euro.

"Die Zahl der Todesopfer auf Niederösterreichs Straßen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Trotzdem wollen wir uns nicht zufrieden zurücklehnen, sondern weiterhin Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit ergreifen. Denn jeder Unfall ist einer zuviel", betont Landeshauptmann Pröll. "In den letzten Jahren wurden im Rahmen der Aktion Schutzengel rund 1.500 Gefahrenstellen auf Niederösterreichs Straßen entschärft - etwa durch Ampelanlagen, Kreisverkehre oder Schutzwege", so Pröll.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004