Stummvoll: Faymanns „Entlastungslüge“ ist auch international ein Rohrkrepierer

Mehrwertsteuersenkung in anderen Ländern ohne Wirkung

Wien, 27. August 2008 (ÖVP-PK) „Faymanns Entlastungslüge ist auch international ein Rohrkrepierer“, so ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll und weiter: „Die Senkung der Mehrwertstuer blieb in anderen Ländern ohne jegliche Wirkung. Der Blick über die Grenzen zeigt, dass Faymanns Mehrwertsteuersenkung ein Bluff ist, der sauteuer ist, aber nichts bringt.“ ****

„Auch Experten bezweifeln die Auswirkungen dieser Idee. In Belgien beispielsweise wurde die Mehrwertsteuer auf sechs Prozent gesenkt. An den Preisen hat sich aber nichts geändert. In Großbritannien gibt es gar keine Mehrwertsteuer auf Lebensmittel, die Preise liegen aber über dem EU-Schnitt. Wie Experten auch meinen, geht die Gleichung nicht auf, dass keine Mehrwertsteuer
auch niedrige Preise bedeutet“, verweist Stummvoll damit auf einen entsprechenden Bericht im heutigen „Ö1-Mittagsjournal“.

Stummvoll betont, dass die Senkung der Mehrwertsteuer unsozial und nicht treffsicher ist. „Bei Milch und Brot ist es nicht viel, bei teureren Luxusartikeln wie Gänseleber, Lachs und Kaviar zahlt es sich schon aus. Leider können sich diesen Luxus viele Menschen nicht leisten“, so Stummvoll und fragt sich abschließend: „Ist das wirklich Faymanns Antwort auf die Teuerung, die die Menschen trifft?“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005