Erste Umfrage nach Faymanns Paket: SPÖ führt erstmals vor ÖVP.

Haider und Strache werden als größte Gewinner bei der Wahl angesehen.

Wien (OTS) - In der aktuellen NEWS-market-Umfrage - der ersten Umfrage nach Werner Faymanns Anti-Teuerungsvorschlägen - führt die SPÖ mit 28 Prozent erstmals seit Monaten wieder vor der ÖVP, die auf 26 Prozent abstürzt.

Die FPÖ käme derzeit auf 20 Prozent, die Grünen auf 13, Jörg Haiders BZÖ auf vier Prozent, die Liste Dinkhauser und das Liberale Forum zur Zeit nur auf drei Prozent.

Das leichte Aufholen der Roten erklärt sich offensichtlich durch Werner Faymanns jüngsten "Paket-Coup" gegen die Teuerung: 74 Prozent der 500 Befragten halten den roten Vorschlag nach einer Halbierung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel "grundsätzlich für richtig".

Gelaufen, ist das Match um Platz eins freilich längst noch nicht. In der NEWS-market Umfrage glauben schließlich 49 Prozent, dass die FPÖ der "größte Gewinner" der Nationalratswahl am 28. September werde. Auch Jörg Haider werden deutliche Zugewinne zugetraut.

Die ÖVP befindet sich derzeit hingegen in einem Tief: 39 Prozent der Befragten glauben, dass die ÖVP als Verlierer der Nationalratswahl hervorgehen werde.

Könnten die Österreicher den Kanzler direkt wählen, würden 35 Prozent für den roten Spitzenkandidaten Werner Faymann stimmen. Nur 20 Prozent würden den schwarzen Kanzlerkandidaten Wilhelm Molterer direkt zum Kanzler wählen.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002