Neugewählter BAGS Vorsitzender

Direktor Wolfgang Gruber übernimmt den Vorstandsvorsitz der Berufsvereinigung von Arbeitgebern für Gesundheits- und Sozialberufe

Wien (OTS) - Im Rahmen der Generalversammlung der
Berufsvereinigung von Arbeitgebern für Gesundheits- und Sozialberufe (BAGS) vom 7. Juli 2008 wurde Wolfgang Gruber, Direktor der BBRZ Gruppe und des Vereines FAB, einstimmig zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Univ.-Prof. Dr. Josef Weidenholzer an, der seit der Gründung der BAGS im Jahre 1997 das Amt des Vorsitzenden innehatte.

"Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir die BAGS Mitgliedsorganisationen entgegen gebracht haben. Als Vorsitzender der BAGS sehe ich es als meine Aufgabe die Akzeptanz des BAGS Kollektivvertrages bei den Fördergebern und Fördergeberinnen zu erhöhen und diesen Kollektivvertrag als Leitkollektivvertrag im Gesundheits- und Sozialbereich zu etablieren. Gleichzeitig ist es mein Ziel, dass die BAGS noch stärker als Interessenvertretung der Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen auftritt.", konkretisiert Wolfgang Gruber seine Zukunftspläne für die BAGS.

Bisher war Wolfgang Gruber schon einer der stellvertretenden Vorsitzenden der BAGS und führte die BAGS auch als Verhandlungsführer durch die jährlichen Kollektivvertragsverhandlungen. Gleichzeitig hatte er die Funktion des Vorsitzenden der BAGS Fachgruppe Behindertenarbeit inne. Als Direktor der BBRZ-Gruppe und des Vereines FAB (OÖ) war er seit der Gründung der BAGS in die Entwicklung des BAGS Kollektivvertrages und die Etablierung des Vereines BAGS involviert.

Die Berufsvereinigung von Arbeitgebern für Gesundheits- und Sozialberufe (BAGS) wurde im Bestreben, gleiche Arbeitsbedingungen für gleiche Tätigkeiten in ein und derselben Branche zu schaffen, im Februar 1997 mit freiwilliger Mitgliedschaft gegründet. Sie verhandelte in der Folge mit den Fachgewerkschaften GPA-DJP und Vida einen bundesweiten Kollektivvertrag für den gesamten Bereich der Gesundheits- und Sozialen Dienste einschließlich Behindertenarbeit, der Kinderbetreuung und Jugendwohlfahrt sowie der Arbeitsmarktpolitischen Dienstleistungen. Dieser trat für die Vereinsmitglieder mit 1. Juli 2004 in Kraft. Mit der erstmaligen Satzung des BAGS Kollektivertrages per 1. Mai 2006 ist es gelungen, den Geltungsbereich auf Organisationen, die nicht Mitglied der BAGS sind, auszuweiten. Damit unterliegen mehr als 70.000 Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dem BAGS Kollektivvertrag.

Bildmaterial in druckfähiger Auflösung unter
http://www.bags-kv.at/1016,,,2.html

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Maria Lenglachner, BAGS Generalsekretärin
BAGS - Berufsvereinigung von Arbeitgebern für Gesundheits- &
Sozialberufe
Auerspergstraße 4, 1010 Wien
Tel.: 01 402 62 09 21, mobil: 0676 83 402 221
maria.lenglachner@bags-kv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005