VP-Gerstl fordert kindgerechte Schulwegpläne

Wien (VP-Klub) - Die Aktion, Schulkindern und deren Eltern Schulwegpläne zur Verfügung zu stellen, sei zwar grundsätzlich zu begrüßen, jedoch seien die zur Zeit verfügbaren, über das Internet abrufbaren Pläne absolut nicht kindergerecht, stellt ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl kritisch fest.

"Die Schulwegpläne müssen eine kindgerechte Kartendarstellung beinhalten", fordert Gerstl. "Jetzt sind die Pläne nichts anderes als eine unbearbeitete Kopie des Wiener Stadtplanes und für Kinder nicht lesbar. In einer für Kinder leicht verständlichen Karte müssen markante Punkte durch Symbole hervorgehoben und Straßenzüge samt öffentlichen Verkehrmittel leicht und unmissverständlich erkennbar sein. Zudem wäre es längst an der Zeit, für alle und nicht bloß für 70% aller Wiener Volksschulen solche Pläne zu erarbeiten", fordert der VP-Verkehrssprecher.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002