SJÖ präsentiert Kampagne "Die Mehrheit der Rechten brechen! Schwarz - Blau - Orange verhindern!"

SJÖ ruft mit eigener Kampagne zur Unterstützung für die SPÖ auf

Wien (SK) - Unter dem Titel "Die Mehrheit der Rechten brechen! Schwarz - Blau - Orange verhindern!" präsentierte die Sozialistische Jugend Österreich (SJÖ) heute, Mittwoch, vor dem Parlament in Wien ihre Kampagne zur Nationalratswahl 2008. Wolfgang Moitzi, gf. Vorsitzender der SJÖ, zur Ausgangslage für die Kampagne: "Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass ein sozialer Kurswechsel mit einer Mehrheit von rechten Parteien im Parlament schwer möglich ist. Soziale, fortschrittliche Maßnahmen können nur dann umgesetzt werden, wenn ÖVP, FPÖ und BZÖ im Parlament keine Mehrheit mehr haben." Die SJÖ ruft deswegen mit ihrer Kampagne dazu auf, die SPÖ am 28. September mit einer Stimme zu unterstützen: "Nur eine starke SPÖ ist in der Lage, einen sozialen Kurswechsel in Österreich zu schaffen. Eine Stimme für die SPÖ ist auch eine Stimme gegen die Mehrheit der Rechten im Parlament", so Moitzi. ****

Bei der Medienaktion am Mittwoch präsentierte Moitzi im Beisein von zahlreichen SJ-AktivistInnen die Inhalte und die Umsetzungsformen der Kampagne: "Wir setzen mit unserer Kampagne in erster Linie auf Chancengleichheit für alle Jugendlichen. Deswegen fordern wir die gemeinsame Schule für alle 6- bis 15-Jährigen, eine deutliche Anhebung der Lehrlingsentschädigung, gleichen Lohn für gleiche Arbeit, kostenlose Deutschkurse, um Integration auch leistbar zu machen und eine Umverteilung von oben nach unten - dafür muss auch eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer angedacht werden."

In der Umsetzung der Kampagne setzt die SJÖ auf Neues und Bewährtes:
"Wie bereits in den letzten Jahren touren wir durch alle Bundesländer. Insgesamt wird es 150 Aktionstage geben, bei denen unter anderem flächendeckend SchülerInnenkalender verteilt werden. Eine Neuigkeit stellt unsere Kampagnenhomepage www.gegenrechts.at dar, auf der zahlreiche Videos und ein eigens gestaltetes Online-Game zu finden sind", so Moitzi. Eine eigene Webpage zu Wählen mit 16 (www.w16.at) versorgt Jugendliche mit allen notwendigen Infos zum Wahlvorgang", beschreibt Moitzi abschließend eine weitere Umsetzungsform der SJ-Wahlkampagne. (Schluss) cl/mm/mp

Rückfragehinweis: SJÖ, Philipp Lindner , 0699/81 25 22 41
Fotos werden in Kürze unter http://www.spoe.at/page.php?P=103155 zur Verfügung stehen.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004