Mondsee-Verkauf: BZÖ-Widmann: "Pühringer muss endlich aktiv werden"

Wien (OTS) - "Der Mondsee darf und soll nicht Spekulationsobjekt für ausländische Käufer sein, sondern soll in oberösterreichischer Hand bleiben. LH Pühringer soll sich daher rasch vom Landtag und der Landesregierung ein Mandat für Kaufverhandlungen des Mondsees holen. Das fehlt noch immer, um überhaupt auf einer Rechtsbasis einen Kauf ernsthaft vorantreiben zu können. Nicht Russen oder Ölscheichs sollen über das touristische Juwel und Stück "Heimat Mondsee" verfügen, sondern wir Oberösterreicher. Das geht nur, wenn das Land alleine oder gemeinsam mit der Region, den Anliegergemeinden und dem Bund rasch in ernsthafte Kaufverhandlungen eintritt", meinte heute BZÖ-Landessprecher Mag. Rainer Widmann und weiter: "Es besteht überhaupt kein Grund, Rechtsgrundlagen und Sondierungsgespräche mit allfälligen Partnern zum Kauf des Mondsees bis nach der Nationalratswahl hinauszuzögern, wie VP-Pühringer das will. Er soll jetzt handeln, damit alles rechtzeitig getan wird, um den Mondsee den Oberösterreichern zu erhalten."

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001