Broukal: Erfreut über SPÖ-Antrag zur Abschaffung der Studiengebühren

"Langjähriges Ziel der SPÖ in Reichweite"

Wien (SK) - Erfreut über die heutige Ankündigung von SPÖ-Vorsitzendem Werner Faymann, dass die SPÖ bei einer Nationalrat-Sondersitzung zur Teuerung auch einen Antrag auf Abschaffung der Studiengebühren einbringen wird, ist SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal. Damit komme ein "langjähriges Ziel der SPÖ in Reichweite", so Broukal mit Hinweis auf positive Aussagen von Grünen und FPÖ zur Abschaffung der Studiengebühren. ****

Für Broukal, der sich selbst seit langem für die Abschaffung dieser Gebühren einsetzt, ist dieser SPÖ-Antrag "auch ein schöner Schlusspunkt meiner parlamentarischen Tätigkeit". Die Abschaffung der Studiengebühren wäre eine enorme Erleichterung für zehntausende junge Menschen, die gerade bei der aktuellen hohen Inflation unter dieser Gebühr leiden. Für Broukal ist außerdem klar, dass die Universitäten den Einnahmenausfall ersetzt bekommen müssen. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006