VP-Walter: "Autofreier Tag ziemlich intelligenzfrei"

Mit Vorschlägen aus den 70er Jahren löst man keine Mobilitätsprobleme

Wien (OTS) - Als "ziemlich intelligenzfrei" bezeichnet der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, den Vorschlag des "Verkehrsexperten" Knoflacher, der Staat solle einen autofreien Tag pro Woche vorschreiben: "Mit Vorschlägen aus den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts löst man die heutigen Mobilitätsprobleme sicher nicht. Statt eine Verkehrspolitik nach dem Motto ‚Zurück auf die Bäume’ sollte sich gerade die Wiener SPÖ-Stadtregierung endlich dazu durchringen, den öffentlichen Verkehr zu attraktivieren. Verbote und gesetzlich dekretierten Verzicht lehnt die ÖVP Wien jedenfalls ebenso ab wie das grundlose Verteuern des öffentlichen Verkehrs ohne adäquate Gegenleistungen."

"Die Autofahrerinnen und Autofahrer sind in dieser Stadt offenbar Freiwild. Die SPÖ Wien zockt sie bereits heute massiv ab - ob Parkpickerl oder Parkgebühren. Wenn sich jetzt auch noch ein Wissenschafter in den Dienst der schlechten Sache stellt, bedeutet das nichts Gutes für Wiens Autofahrer. Nach der Abschaffung der Ringlinien ist dieser Knoflacher-Vorschlag schon der zweite in diesem Sommer, der bestenfalls als Schnapsidee zu bezeichnen ist", schloss Walter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001