Bures: Ausbau der Betreuungseinrichtungen muss an erster Stelle stehen

ExpertInnen bestätigen SPÖ-Positionen

Wien (SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures sieht sich durch die heutigen Aussagen von ExpertInnen im ORF-Radio-Journal bestätigt. "Am besten ist den Familien damit geholfen, wenn der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen forciert wird. Es geht um mehr Kindergartenplätze, überall dort, wo sie benötigt werden", betonte Bures am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Bures ist erfreut, dass ExpertInnen die Einschätzung der SPÖ teilen, dass der Ausbau der Betreuungseinrichtungen vordringlich ist und dass es zu keiner Schlechterstellung von Familien mit geringem Einkommen kommen darf. "Jedes Kind ist gleich viel wert und alle Kinder sollen die gleichen Chancen und Möglichkeiten haben und die beste Förderung erhalten", so Bures.

"Kinderbetreuung muss für jede Familie leistbar sein", ist für Bures klar. Das verpflichtende Vorschul- oder Kindergartenjahr ist für die SPÖ-Politikerin jedenfalls "ein ganz wichtiger Schritt zu mehr Chancengerechtigkeit für Kinder und Familien". (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003