ÖGJ: Ausbildungspaket richtiger Weg - Umsetzung genau beobachten

Faktum, dass Ausbildungsgarantie noch nicht wirkt. Rechnung Lehrstellen Suchende gegen offene Stellen unseriös

Wien (ÖGJ/ÖGB) - "Die Gewerkschaftsjugend malt keinesfalls den Teufel an die Wand, wenn sie die 10.000 Lehrstellen Suchenden thematisiert, die nun einmal ein Faktum sind", reagiert ÖGJ-Vorsitzender Jürgen Michlmayr auf die Aussagen von Staatssekretärin Christine Marek. "Der ÖGJ ist das Schicksal von jeder und jedem einzelnen Jugendlichen, die/der ohne Ausbildung dasteht, ein Anliegen. Deshalb werden wir so lange Druck machen, bis wirklich alle den Ausbildungsplatz bekommen, den sie suchen. Das bedeutet für die ÖGJ Ausbildungsgarantie", sagt Michlmayr.++++

Faktum ist: Bisher haben sämtliche Maßnahmen von Wirtschaft und Bundesregierungen nicht dazu geführt, dass alle Jugendlichen einen Ausbildungsplatz haben. Das Jugendausbildungspaket, das die Bundesregierung auf Vorschlag der Sozialpartner beschlossen hat, ist ein neuer Versuch und zweifellos ein Schritt in die richtige Richtung. Wirksam könne es aber erst werden, wenn die gesetzlich vorgesehenen Maßnahmen vom AMS auch umgesetzt sind. Michlmayr: "Wir werden genau beobachten, ob die Ausbildungsgarantie dann Wirklichkeit ist. Solange das nicht der Fall ist, werden wir weiter auf fehlende Lehrstellen aufmerksam machen - auch wenn das Staatssekretärin Marek nicht gefällt."

Zu Wirtschaftskammer-Generalsekretär Reinhold Mitterlehner, der den österreichweit 10.000 Lehrstellen Suchenden unseriöserweise 4.000 offene Stellen einfach gegenrechnet, meint Michlmayr: "Beim Lehrstellenangebot herrschen große regionale und branchenspezifische Unterschiede. Von einem Burgenländer kann man nicht verlangen, dass er für die Lehre nach Vorarlberg zieht, und auch in Tirol mag nicht jeder Koch lernen."(fk)

ÖGB, 20. August 2008 Nr. 468

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Kräftner
Tel.: (++43-1) 534 44/290 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003