SP-Klicka: "SAM leistet wichtige Arbeit am Julius-Tandler Platz!"

Wien braucht 1000 PolizistInnen mehr

Wien (SPW-K) - "Die sechs MitarbeiterInnen von SAM haben seit Oktober 2007 in rund 5000 Kontakten gezeigt, wie wichtig ihre Arbeit in der Kommunikation und Konfliktvermeidung am Julius-Tandler Platz ist", sagte heute die Vorsitzende des Wiener Sozialausschusses, Gemeinderätin Marianne Klicka. Dabei unterstütze das SAM-Team die AnrainerInnen, GeschäftsbetreiberInnen und PassantInnen vor Ort und biete sozial desintegrierten Menschen professionelle Hilfe. "Seit es SAM gibt, hat sich die Situation am Julius Tandler Platz für alle merkbar entspannt. Es gibt weniger Beschwerden und auch die Fälle von Aggressionen und Gewalt haben abgenommen."

In kritischen Situationen müsse aber die Polizei hinzugezogen werden. "Allerdings gibt es in Wien rund 1000 Polizisten zu wenig, das wirkt sich leider in der gesamten Stadt aus. Um diese Situation zu entschärfen ist Innenministerin Maria Fekter dringend aufgefordert, mehr PolizistInnen für Wien abstellen", so Klicka. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003