Mittwoch Möglichkeit zum Abschied von Fred Sinowatz im Parlament Aufbahrung in der Säulenhalle - Eintragung ins Kondolenzbuch

Wien (PK) - Am kommenden Mittwoch, dem 20. August, wird die Bevölkerung die Möglichkeit haben, Abschied von Fred Sinowatz, dem früheren Bundeskanzler (1983 - 1986) und Unterrichtsminister, zu nehmen: Der Leichnam des am 11. August verstorbenen Politikers wird in der Säulenhalle des Parlaments aufgebahrt. Die Säulenhalle wird von 11 bis 18 Uhr zugänglich sein. In der Vorhalle, dem so genannten Oberen Vestibül, wird ein Kondolenzbuch aufliegen, in das sich die Trauergäste eintragen können. Am Donnerstag, dem 21. August, wird Fred Sinowatz in seiner burgenländischen Heimatgemeinde Neufeld beigesetzt.

Der Zugang zur Säulenhalle - wie der Abgang nach dem Trauerbesuch -erfolgt über das Rampentor des Parlaments, das eigens für diesen Anlass geöffnet wird. Vor dem Zutritt erfolgt eine Sicherheitskontrolle. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002