Auch in Nordtirol tiefe Betroffenheit über Tod von Bischof Egger

Bischof Scheuer "innerlich sehr berührt" - "Egger war ein ausgezeichneter Bibeltheologe, der selbst das Evangelium in franziskanischer Tradition gelebt hat"

Innsbruck-Bozen, 17.8.08 (KAP) Der plötzliche Tod des Südtiroler Diözesanbischofs Wilhelm Egger hat auch in Nordtirol tiefe Betroffenheit ausgelöst. Der Innsbrucker Bischof Manfred Scheuer sagte am Sonntag, der Tod seines Amtsbruders in Bozen berühre ihn "innerlich sehr". Bischof Egger - der aus Innsbruck stammte - sei ihm "sehr aufmerksam und wohlwollend" begegnet, so Bischof Scheuer. Der Innsbrucker Bischof hatte Egger zuletzt am 3. August beim Gottesdienst und beim Mittagessen mit Papst Benedikt XVI. in Brixen getroffen.

Wörtlich stellte Bischof Scheuer fest: "Es gab in den vergangenen Jahren immer regelmäßige Begegnungen, aber auch gemeinsame Symposien wie zum Breispiel über den Transitverkehr in Tirol. Ende April hat Bischof Egger einen Festvortrag zum Canisius-Tag für die Priester der Diözese Innsbruck gehalten. Er hat dabei über die kulturprägende Kraft des Evangeliums gesprochen. Ich schätze Bischof Egger als einen ausgezeichneten Bibeltheologen, der selbst das Evangelium in franziskanischer Tradition gelebt hat. Mit Innsbruck war er in vielfacher Hinsicht verbunden. Er ist ja in Innsbruck geboren und hat an der Theologischen Fakultät Neues Testament doziert. Von daher kennen und schätzen ihn viele Priester und kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Meine Anteilnahme gilt seinem Bruder, seinen persönlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und allen Gläubigen der Diözese Bozen-Brixen".

Auch der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter hat am Sonntag seine Trauer über den Tod des Südtiroler Diözesanbischofs Wilhelm Egger zum Ausdruck gebracht. Der Landeshauptmann sprach von einer "sehr innigen und herzlichen Verbindung" zwischen dem Land Tirol und dem verstorbenen Bischof von Bozen-Brixen. Er wolle deshalb im Namen des Landes Tirol sein "tiefes Mitgefühl" ausdrücken, sagte Platter. (forts mgl)
K200807304
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001