euro adhoc: LPKF Laser & Electronics AG / Geschäftszahlen/Bilanz / LPKF wächst langsamer als erwartet (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

14.08.2008

AD-HOC-MITTEILUNG NACH § 15 WPHG

LPKF wächst langsamer als erwartet

Finanzkennzahlen zum 30. Juni 2008 im Überblick:

| |2008 (6 Mon.)|2007 (6 Mon.) |Veränderung | | | | | | |Umsatz TEUR |19.615 |18.128 |+ 8,2 % | |Ergebnis TEUR |-8 |1.793 |- % | |Nettomarge |0,0 % |9,9 % | | |EBIT TEUR |472 |2.807 |- 83,2 % | |EBIT Marge |2,4 % |15,5 % | | |EPS EUR |0,00 |0,17 | | |Finanzmittel- | | | | |bestand TEUR |2.948 |2.674 |+10,2 % | |Eigenkapitalquote |64,8 % |72,0 % | | |Auftragsbestand | | | | |Konzern 30.06. TEUR |11.678 |8.523 |+37,0 % | |Auftragseingang | | | | |Konzern 30.06. TEUR |24.090 |21.668 |+11,2 % |

Geschäftsentwicklung

Die Umsätze des LPKF-Konzerns stiegen im zweiten Quartal 2008 um EUR 1,0 Mio. bzw. 10 % auf EUR 11,2 Mio. Dabei belastete der schwache US-Dollar den Konzernumsatz im ersten Halbjahr mit rund EUR 0,4 Mio. Das operative Ergebnis (EBIT) und das Konzernergebnis lagen in diesem Zeitraum mit EUR 0,8 Mio. bzw. EUR 0,4 Mio. wieder im positiven Bereich, allerdings deutlich unter den

vergleichbaren Vorjahreswerten. Das Ergebnis wurde durch hohe Vertriebs- und Marketingaufwendungen und gestiegene Kosten aufgrund des jüngsten Kapazitätsausbaus belastet. Der Auftragsbestand wuchs kräftig um 37 % auf EUR 11,7 Mio.

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung in den ersten sechs Monaten litt unter der schwachen Performance der Geschäftsfelder MID und Leiterplattenbearbeitung. Auch bei den StencilLasern liegt der Umsatz noch unter den Erwartungen. Hier deuten hohe Auftragseingänge (+ 31 %) aber auf eine Trendwende in der zweiten Jahreshälfte und damit auf einen planmäßigen Verlauf hin. Wie erwartet hat sich der Umsatz dagegen in den Geschäftsfeldern Rapid Prototyping (+ 22 %), Kunststoffschweißen (+ 56 %) und Solar positiv entwickelt.

Ausblick
Die Abschwächung der Konjunktur und zunehmende Hürden bei der Einfuhr von Maschinen nach China werden die Entwicklung des LPKF-Konzerns auch im weiteren Jahresverlauf beeinflussen. Der Vorstand korrigiert die gegebenen Umsatz- und Ergebnisprognosen und rechnet für das Gesamtjahr 2008 mit einem Konzernumsatz von 43 - 45 Mio. EUR und einer EBIT-Marge im oberen einstelligen Prozentbereich. Bisher lag die Prognose bei 50 Mio. EUR in 2008 und einer EBIT-Marge von 13 bis 16 %.

Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN 0006450000).

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: LPKF Laser & Electronics AG
Osteriede 7
D-30827 Garbsen
Telefon: +49(0)5131 7095 382
FAX: +49(0)5131 7095 90
Email: investorrelations@lpkf.de
WWW: http://www.lpkf.de
Branche: Elektronik
ISIN: DE0006450000
Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse
Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse
Hannover, Börse München
Sprache: Deutsch

Bettina Schäfer
Tel.: +49 (0)5131 7095 382
b.schaefer@lpkf.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0033