Glawischnig zu Kindergarten: SPÖ und ÖVP streiten um Minimallösung

Grüne fordern kostenlose Kinderbetreuung ab dem 1. Lebensjahr als echte Entlastung

Wien (OTS) - Die stellvertretende Bundessprecherin der Grünen, Eva Glawischnig, bezeichnet das sich abzeichnende kostenlose Kindergartenjahr als "großkoalitionäre Minimallösung, mit der den WählerInnen nicht geholfen ist". Die Grüne kritisiert das "viel Wahlkampf-Getöse um fast Nichts" gemacht werde. "Es ist überhaupt nicht einzusehen, warum junge Familien nicht schon ab dem ersten Lebensjahr der Kinder entlastet werden. SPÖ und ÖVP können nicht erklären, warum sie sich gegen eine so treffsichere und wirkungsvolle Entlastungsmaßnahme für junge Familien versperren. Wir fordern daher die kostenlose Kinderbetreuung für alle Kinder ab 1 Jahr in ganz Österreich", so Glawischnig.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005