VP-Cortolezis-Schlager ad Gratiskindergarten: Laska schwenkt auf ÖVP Linie ein

Endlich gibt auch die SPÖ Wien ihre Blockadepolitik auf

Wien (VP-Klub) - Erfreut zeigt sich die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Stadträtin Katharina Cortolezis-Schlager, über den plötzlichen Meinungsschwenk von SP-Stadträtin Laska, was das Gratiskindergartenjahr betreffe. "Anscheinend dringt langsam auch bis zur SPÖ vor, wie wichtig Frühförderung ist. Das hätte die SPÖ schon vor Jahren haben können. Statt dessen hat sie die wiederholten Anträge der ÖVP Wien auf ein kostenloses Kindergartenjahr seit 2002 jährlich blockiert", kritisiert Cortolezis-Schlager und verweist auf die Wichtigkeit der vorschulischen Bildung, die vielen Wiener Kindern durch die Blockadepolitik der SPÖ unmöglich gemacht wurde.

Dieser Meinungsschwenk der SP-Stadtregierung sei mehr als notwendig gewesen, betont die VP-Bildungssprecherin. Allerdings sei es noch zu früh für Jubelmeldungen. "Erstmal bleibt abzuwarten, ob es sich nicht nur um eine bloße Ankündigung zu reinen Wahlkampfzwecken handelt, sondern die SPÖ ernsthaft an einer Umsetzung interessiert ist. Schließlich hat die gleiche SPÖ, der zu dieser Zeit auch der jetzige Bundesvorsitzende Faymann angehörte, das kostenlose Kindergartenjahr den Wiener Familien wiederholt verweigert", betont Cortolezis-Schlager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 916
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002