Donaupark: Amüsement mit "Muckenstruntz und Bamschabl"

Wien (OTS) - Die heurige Sommer-Saison der "Bühne Donaupark" (Zugang in Wien 22., Arbeiterstrandbadstraße 122, zwischen Kaffeehausberg und Irissee) geht am Sonntag, 17. August, zu Ende. Zwei Publikumslieblinge sorgen am Freitag, 15. August, für Heiterkeit: Das Duo "Muckenstruntz und Bamschabl" ist der Ansicht "Musik ist essbar" und stellt die kühne Behauptung in der Show "Dinner for One and a Half" unter Beweis. Von Franz Schuberts "Forelle" bis zum Liedlein "Fuchs, du hast die Gans gestohlen" servieren die Musik-Komödianten ihrer Zuhörerschaft verschiedenste "Genüsse für die Ohren" und empfehlen als Trunk ein Fläschchen "Griechischer Wein". Die amüsante Revue beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auskunft: Telefon 0699/81 36 82 92.

Samstag: Wiener Wahnsinn, Sonntag: M.P.S. als Falco

Rockige Melodien ertönen am Samstag, 16. August, ab 19.30 Uhr, auf der "Bühne Donaupark". Die Kapelle "Wiener Wahnsinn" macht mit unüberhörbarem wie auch unübersehbarem Enthusiasmus Musik. Das fast "unerschöpfliche" Repertoire der Band reicht von "Bon Jovi"-Hits bis zu Klassikern der "Rolling Stones" und Stücken von "Wolferl" Ambros. Allzeit haben die Mitglieder der Truppe einen wirklich guten "Schmäh" parat. Am Sonntag, 17. August, ist ab 16 Uhr die "Big One Band" im Einsatz und das Abschluss-Konzert bestreitet Musik-Unterhalter Michael Patrick Simoner alias M.P.S., der große Erfolge des verblichenen Gesangsstars "Falco" mit einer für diesen Künstler typischen Stimme, Gestik und Gewandung interpretiert (Beginn: 19.30 Uhr). Organisatoren des Programms auf der "Bühne Donaupark" sind der Kulturverein Donaustadt und der Kulturverein "C 7". Das Team kooperiert mit dem Bezirk, mit der Kulturabteilung der Stadt Wien und anderen Partnern. Kontakt per E-Mail: office@buehnedonaupark.at .

Allgemeine Informationen:

o Bühne Donaupark: www.buehnedonaupark.at/ o Der Donaupark: www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/donaupark.html o Kulturverein Donaustadt: http://kv22.at/start.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004