Einladung zum Pressefrühstück "Bau-Sozialpartner fordern dringendes Handeln der neuen Regierung in Sachen Klimaschutz im Gebäudesektor"

Wien (OTS) - Sehr geehrte Redakteurin, sehr geehrter Redakteur,

die ARGE BAU!MASSIV! lädt herzlich ein zum

Pressefrühstück

"Bau-Sozialpartner fordern dringendes Handeln der neuen Regierung in Sachen Klimaschutz im Gebäudesektor"

am Dienstag, 19. August 2008 um 08.30 Uhr

Ort: Marriott Hotel
Parkring 12a, 1010 Wien

Nach heutigem Stand würde die Verfehlung der Kyoto Klimaziele den österreichischen Staat rund 1,5 Mrd. Euro an Kompensationszahlungen kosten. Allein auf den Gebäudebereich entfallen davon rund 500 Mio. Euro. Dieser Sektor birgt also große Potentiale zur Reduktion von Treibhausgasen und kann enorm zum Klimaschutz beitragen. ARGE BAU!MASSIV! sieht hier dringenden Handlungsbedarf für Bund und Länder, die dafür geeigneten rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Ein detailliertes Forderungsprogramm wurde daher von den Bau-Sozialpartnern in Kooperation mit führenden Experten ausgearbeitet.

Wir freuen uns, Ihnen diesen Forderungskatalog anlässlich der Pressekonferenz vorstellen zu dürfen.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • NR-Abgeordneter Josef Muchitsch, Gewerkschaft Bau-Holz
  • DI Othmar Kronthaler, Vorsitzender der ARGE BAU!MASSIV!
  • Dr. Wolfgang Amann, IIBW - Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Freundliche Grüße
Katja Zirngast

Rückfragen & Kontakt:

Anmeldung unter:
Trimedia Communications Austria
Telefon: 01/524 43 00 -38
Fax: mit beiliegendem Antwortfax (Fax Nr.: 524 43 00-5)
E-Mail: katja.zirngast@trimedia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001