ORF Burgenland Sondersendungen in memoriam Dr. Fred Sinowatz

"Radio Burgenland Extra", "Mahlzeit Burgenland" und "Live-Übertragung" der Trauersitzung des Burgenländischen Landtages

Eisenstadt (OTS) - Aus aktuellem Anlass stehen die Programme des
ORF Burgenland in den kommenden Tagen ganz im Zeichen des verstorbenen Alt-Bundeskanzlers Dr. Fred Sinowatz und dessen Beerdigung am 21. August 2008.

"Radio Burgenland Extra" sendet am Donnerstag, dem 14. August um 20.04 Uhr ein Porträt von Peter Lachnit über den Verstorbenen und thematisiert den Aufstieg des "Kohlenferdl", wie Sinowatz in seiner Jugend genannt wurde, zum Bundeskanzler.

Lucona, Weinskandal, Terroransschlag auf den Wiener Flughafen - seine Jahre als Kanzler waren eine Zeit voll Krisen und Skandalen. Und vielleicht ist es auch deshalb vor allem ein Satz, der von ihm in Erinnerung geblieben ist: "Ich weiß schon, das ist alles sehr kompliziert...".

Sein langjähriger Begleiter und späterer Pressesprecher Gerhard Zeiler ist am 21. August zu Gast in "Mahlzeit Burgenland" und erzählt über ihre Freundschaft und den Privatmenschen Sinowatz.

Am Tag des Begräbnisses hält der Burgenländische Landtag eine Trauersitzung, die ab 13.00 Uhr live in ORF 2 B übertragen und von Chefredakteur Mag. Walter Schneeberger kommentiert wird.

Dr. Fred Sinowatz wird nach einem Requiem in der römisch-katholischen Kirche in Neufeld um 16.00 Uhr auf dem Ortsfriedhof in Neufeld in einem Ehrengrab beigesetzt.

Die Sondersendungen:

"Radio Burgenland Extra" am Donnerstag, 14. August 2008, 20.04 -21.00 Uhr

"Mahlzeit Burgenland" am Donnerstag, 21. August 2008, 11.00 - 13.00 Uhr

Live-Sondersendung zur Trauersitzung des Burgenländischen Landtages am Donnerstag, 21. August 2008, ab 13.00 Uhr, ORF 2 B

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Burgenland
Mag.(FH) Christina Ehrenhofer
christina.ehrenhofer@orf.at
Tel: 02682/700/27219

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0001