Binder-Maier: Verweigerte Aufnahme von Mädchen zur Feuerwehr ist klare Diskriminierung

Haben Männer Angst vor sozialer Kontrolle?

St. Pölten (OTS) - "Dass die Aufnahme von Mädchen in die Feuerwehrjugend in Brunn am Gebirge verweigert wird, ist schlimm genug", so die Vorsitzende der SPÖ NÖ Frauen, NRin Gabriele Binder-Maier anlässlich der aktuellen Berichterstattung in den Medien, "aber wenn der Landesfeuerwehrkommandant dies auch noch rechtfertigt und fragt, warum sich die Kollegen 'etwas antun’ sollten, das 'nicht nötig’ ist, dann handelt es sich dabei um eine Ausgrenzung, die absolut daneben ist."

Wenn laut Landesfeuerwehrkommandant die Aufnahme von Frauen 'eine Umstellung in der Ausdrucksweise’ bedürfe, dann hätte Binder-Maier den Eindruck, dass die Männer bei der Feuerwehr Angst vor angeblicher sozialer Kontrolle haben.

Die Hauptsache sei es doch, Verantwortung zu übernehmen und anderen zu helfen: "In Anbetracht dessen, dass viele Freiwilligen-Organsiationen immer mehr Schwierigkeiten haben, geeignete HelferInnen zu finden, sollte man dabei nicht auch noch geschlechterspezifisch handeln", erklärt Binder-Maier. Das Problem liege demnach nicht bei den Frauen, sondern bei einigen Männern. "Denn in weiten Teilen des Landes funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Männern und Frauen in der Feuerwehr hervorragend", so die Landesfrauen-Vorsitzende, die den Einsatz der Freiwilligen als unverzichtbar für die Gesellschaft erachtet und sich bei allen HelferInnen für ihr Engagement bedankt.

"Die Ablehnung der Aufnahme von Frauen in den Aktivstand der Freiwilligen Feuerwehr in Brunn sehe ich ganz klar als Diskriminierung. Ich hoffe, dass es sich dabei um ein Missverständnis handelt, dass durch das geplante Gespräch mit der Gleichbehandlungsbeauftragten des Landes NÖ aus der Welt geschafft wird", so die LFV Gabriele Binder-Maier abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Mag. Gabriele Strahberger
Tel: 02742/2255-121
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003